Schlosspark Rötha – Teichsanierung

Schlosspark Rötha – Teichsanierung

Die Stadt Rötha hat für die Teichsanierung des Schlossparkes Fördermittel nach der Richtlinie des Sächsischen Staatministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien  (Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 beantragt. Für die Durchführung der Baumaßnahme hat die Stadt Rötha einen Bewilligungsbescheid erhalten. Die finanzielle Unterstützung der Baumaßnahme erfolgt aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014-2020 (EPLER).

Die Teichsanierung hat im Januar 2018 begonnen und soll bis März 2018 abgeschlossen werden. Die geplanten Arbeiten umfassen das Entschlammen des Teiches durch Auswintern,  die Sanierung der Uferbefestigung und die Neugestaltung der Teichinsel. Alle Maßnahmen sind eng mit der unteren Naturschutzbehörde und der unteren Deckmalschutzbehörde des Landratsamtes abgestimmt. Der Schlossteich soll durch die in der Fischereiwirtschaft gebräuchliche Methode des Auswinterns entschlammt werden. Dafür wurde das Wasser abgelassen und der Fischbestand umgesetzt. Die Wiederbefüllung ist für Ende Februar 2018 geplant. Nach erfolgter Sanierung wird der Wasserstand im Teich neu reguliert und etwa 30 cm niedriger eingestellt, damit er wieder der historischen Wasserhöhe entspricht.     

Kerstin Haase                                                                     

Bauamt

 

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde. 

Veröffentlicht am 06.02.2018

« zurück

Wetter in Rötha
Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Rötha 
Rathausstraße 4
04571 Rötha

Telefon 034206 - 600 0
Fax   034206 - 724 33
E-Mail   stadtverwaltung@stadt-roetha.de