„Röthaer Stadtraben“ spielen wieder Theater am 19. August

Es handelt sich um

     „Die Geschichte derer von Pflugks und der Kirchenschatz von Rötha“

Heinrich von Pflugk wird durch den Kurfürst Ernst und dem Herzog Albrecht (beide sind bekannt durch den Prinzenraub von Altenburg) zum Ritter geschlagen. Heinrich kauft von den Herren Otto und Heinrich Birkicht das Vorwerk Podschütz und bittet den Landesfürsten um Zustimmung der Lehnübertragung für Rötha, da er Rötha von den Herren Birkicht als Erstattung der vielen Schulden übernimmt. Hier beginnt die Geschichte derer von Pflugks in unserer Stadt.

In den 119 Jahren, in denen die von Pflugks auf Rötha herrschen, passiert ganz viel Zeitgeschichtliches.  Bau der St. Marienkirche 1508, Reformation, Bauernkrieg 1525, um nur einiges zu benennen. Keines der o.g. Ereignisse ging spurlos an Rötha vorbei. Wir zeigen wirtschaftliche und gesellschaftliche Verhältnisse, wie Straßenraub…aber auch die Liebe (geschichtlich verbrieft) kommt nicht zu kurz, auch wenn diese tragisch endet.

Es ist wenig bekannt, dass Rötha über die Jahrhunderte über einen ganz beachtlichen Kirchenschatz verfügte. Noch erstaunlicher war die Tatsache, dass der „lange Kasten“ – wie er im Volksmund genannt wurde – zwar angeschraubt am Fußboden, aber öffentlich in der St. Georgen Kirche stand.  Warum er nun nicht mehr da ist, ist wieder so eine Sache….die nur in Rötha passiert. Und wir kennen alle Beteiligten…..

Mehr als 50 Darsteller werden Ihnen die Geschichte dieser Stadt und der damaligen Zeit nahe bringen. Authentisch und geschichtlich verbrieft.

Gabriele Richter

Und  hier schon einmal unser Trailer...

https://drive.google.com/file/d/0B-RK8kuSkgZyX3JCUkNWc2EtbGM/view

Veröffentlicht am 07.08.2017

« zurück

Wetter in Rötha
Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Rötha 
Rathausstraße 4
04571 Rötha

Telefon 034206 - 600 0
Fax   034206 - 724 33
E-Mail   stadtverwaltung@stadt-roetha.de