Home Sick Home - Ein Kunstprojekt am 27. Oktober

PROJEKTBETEILIGTE:

Marleen Andreev und der Chor „Treta Mominka“ (mit Marieluise Herrmann, Sarah Hesse, Isabelle Krieg)
Für das Chorprojekt recherchiert die Dresdner Künstlerin mit bulgarischen Wurzeln vor Ort nach Liedern mit Bezügen zu Rötha und Espenhain. So soll das bisherige Repertoire von Liedern aus Bulgarien, der Ukraine, Rumänien, Indonesien und der Schweiz durch die Mithilfe von Ortsansässigen mit Liedgut aus der Region erweitert werden.
Radioprojekt „Common Voices“
Die international aufgestellte Radio-Gruppe des freien Radiosenders Radio Corax aus Halle wird ein mehrsprachiges Radiofeature zum Thema „Zuhause“ produzieren und schließlich zur Teilnahme an einer mobilen Radiosendung vor Ort einladen.
Marcus Große
Der freischaffende Künstler aus Potsdam wird im gesamten Zeitraum, von September bis Oktober, forschend vor Ort sein und künstlerische Installationen und Aktionen entwickeln.
Ina Weise
Die freischaffende Künstlerin lebt und arbeitet in Dresden und Weimar. Sie wird im Zeitraum von September bis Oktober Performances und Interventionen im öffentlichen Raum realisieren.

 HOME SICK HOME - Ein Kunstprojekt des Kulturbahnhof e.V. in Markkleeberg, Kitzscher & Rötha

Welche Bedingungen muss ein Ort oder eine Stadt im ländlichen Raum erfüllen, um langfristig ein „Zuhause“ sein und bleiben zu können? Nach den Stationen Markkleeberg und Kitzscher beschäftigen sich im September und Oktober 2018 Kulturschaffende und Künstler*innen intensiv mit Rötha und Espenhain. Zusammen mit Anwohner*innen erörtern sie verschiedene Aspekte und Perspektiven zum Thema „Zuhause“ und entwickeln daraus ortsspezifische künstlerische Arbeiten.

Die Projektleitung in Rötha übernimmt Yvonne Anders. Als Kuratorin und Vermittlerin wird sie die künstlerischen Prozesse begleiten und steht für Rückfragen gern zur Verfügung.

Sa., 27.10., 15 – 21 Uhr:
Abschlussveranstaltung Home Sick Home Rötha
Treffpunkt: Markt 10, 04571 Rötha

15.30 Uhr:
Die Radiogruppe „Common Voices“ stellt ihr Radiofeature „Zu Hause im Transit“ vor, welches am 1. November im Rahmen von „Common Voices Radio“ gesendet wird.
Wo: Bürgerbüro Rötha, August-Bebel-Straße/ Ecke Marienstraße, 04571 Rötha

17.30 Uhr:
Das Chorprojekt „Treta Mominka“ singt gemeinsam mit dem Röthaer Kirchenchor in der St. Georgenkirche. Die Recherchen der Künstlerin Marleen Andreev zu Liedern mit Bezug zur Region fließen in das gemeinsam einstudierte Repertoire ein.
Wo: St. Georgen, 04571 Rötha

18.30-21 Uhr:

"WIR SCHLIESsEN"
Die Künstler*innen Marcus Große und Ina Weise laden zur Abschlussausstellung in die Räume der ehemaligen Sparkasse ein.
Wo: Markt 10, 04571 Rötha

Kurzfristige Änderungen zu Orten und Uhrzeiten werden bekanntgegeben.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1. November, 16.10-18 Uhr:
Common Voices – „Zuhause im Transit“
live OnAir auf 95.9 FM und im Livestream auf commonvoices.radiocorax.de

 

Anfahrt ÖPNV: S-Bahn bis Böhlen, Bus 144 nach Rötha und Espenhain
Shuttle-Service von Leipzig bei Bedarf: Bitte melden Sie sich unter info@kulturbahnhof.de
 
Mehr Informationen finden Sie auf unserem Veranstaltungsflyer im Anhang
und auf unserer Facebook-Seite.

 

Veröffentlicht am 07.10.2018

« zurück

Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Rötha 
Rathausstraße 4
04571 Rötha

Telefon  034206 - 6000

Telefonbesetzung:
mittwochs bis 12.00 Uhr
 
Fax       034206 - 72433
E-Mail   stadtverwaltung@stadt-roetha.de