Neuer Supermarkt in Espenhain

Discounter öffnet nach nur fünf Monaten Bauzeit in Espenhain

 

Seit Dienstag, 11. Dezember hat Espenhain einen Supermarkt. Das einheimische Unternehmen Backhaus Hennig bewirtschaftet mit einer Filiale die Vorkassenzone.

Rötha/Espenhain. Seit Dienstag haben Bewohner von Espenhain und der umliegenden Orte kürzere Wege zum Einkaufen. Nach wenig mehr als fünf Monaten Bauzeit öffnete am Morgen ein Lebensmittelmarkt der Kette Netto Markendiscount. Im Eingangbereich befindet sich eine Filiale des Backhauses Hennig, in der ein Mitarbeiter die Kunden mit Stollen-Happen begrüßte.

Supermarkt belebt karge Handelslandschaft

Am Vormittag acht Uhr endete für den Ort die Zeit, in der die meisten Bewohner zum Einkauf in umliegende Städte fahren mussten: Rötha, Böhlen, Kitzscher, Borna, Großpösna und Wachau hießen unter anderem die Ziele. Jetzt gibt es den nächst gelegenen Supermarkt am nördlichen Ortsende. Bisher standen in Espenhain kaum mehr als eine Imbiss-Fleischerfiliale, ein Getränkehandel und zeitweilig ein Lebensmittelgeschäft zur Verfügung.

Volkmar Pehnert aus Kleinpötzschau und Dieter Vogel aus Espenhain gehörten zu den ersten Kunden am Morgen. Der Espenhainer kam den knappen Kilometer von seiner Wohnung mit dem Fahrrad. Bisher radelte der Alleinstehende Mann nach Böhlen und Rötha, um seine Einkäufe zu erledigen. Auch für Volkmar Pehnert, der bei jedem Wetter – auch an diesem verregneten Vormittag – mit dem Moped unterwegs ist, verkürzt sich der Weg um ein paar Kilometer.

Das sei wirklich Luxus für die Dörfer, findet ein Röthaer, der den Eröffnungstag für den Einkauf nutzt und sich nun aussuchen kann, ob er zu seinem bevorzugten Discounter nach Böhlen oder nach Espenhain fährt. Auch eine Mölbiserin stand am Vormittag mit ihrem Auto auf dem gut zur Hälfte gefüllten Parkplatz mit 84 Stellflächen und freute sich über die neue Einkaufsmöglichkeit.

Die ist in großer Eile geplant und gebaut worden. Erst im August 2017 hatte sich der Röthaer Stadtrat auf ein Bebauungsplanverfahren verständigt. Die Bauherren Dietmar und Marco Schwarz vom Leipziger Immobilienunternehmen Leo und Schwarz hatten damals schon eine Eröffnung in diesem Jahr angepeilt, obwohl allein ein solches Planverfahren üblicherweise rund ein Jahr dauert.

Vorzeitige Baugenehmigung beschleunigt den Bau

Zuletzt wurde der frühe Baubeginn im Sommer dieses Jahres über eine vorzeitige Baugenehmigung gewährleistet.

Derzeit führt noch die rückwärtige Ausfahrt der nahen Tankstelle über den Parkplatz, der auch von Lkw für die nächtliche Ruhepause genutzt wird. Das führte am Eröffnungsmorgen zu Behinderungen. Wegen der derzeitigen Verkehrsströme rund um die im Bau befindliche Autobahn kann es in Spitzenzeiten auch an den Aus- und Einfahrten zum Markt gelegentlich kompliziert werden. Das wird sich erst ändern, wen die A 72 bis Rötha fertig und die B 95 zurückgebaut ist.

André Neumann LVZ v. 12.12.2018

 

Veröffentlicht am 14.12.2018

« zurück

Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Rötha 
Rathausstraße 4
04571 Rötha

Telefon  034206 - 6000

Telefonbesetzung:
mittwochs bis 12.00 Uhr
 
Fax       034206 - 72433
E-Mail   stadtverwaltung@stadt-roetha.de