Grüner Ring

Grüner Ring Leipzig ∙ Termine & mehr ∙ Mai 2022

Grüner Ring aktiv 2022 · unterwegs mit uns

Seit 10 Jahren gibt es unseren Jahresflyer – immer mit Projekten, Veranstaltungen und Neuerscheinungen des Grünen Ringes Leipzig im aktuellen Jahr.

Die 10. Auflage Grüner Ring aktiv 2022 ist wieder gut gefüllt mit allerlei Mitmach-Angeboten, viele im Rahmen des Gartenprogramms LeipzigGrün, dessen Mitgestalter und Mitfinanzier wir seit 2011 sind. Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind. Bereits am 23. April waren wir unterwegs auf der Wurzner Land-Radroute mit rund 20 Aktiven!

Vielleicht kommen Sie ja morgen zum Markkleeberger Stadtfest und pflanzen mit dem PRO agra-Park e.V. Bäume: 7. Mai, 11 Uhr, am Ökohaus im agra-Park.

Neukonzipierung und Qualifizierung der Grünen-Ring-Leipzig – Radroute · Auftakt

Als regionale Hauptradroute im SachsenetzRad übernimmt die GRL-Radroute eine wichtige Rolle bei der Vernetzung verschiedener touristischer Radwege in der Region. Jedoch hat sie noch reichlich ungenutztes Zukunfts-Potenzial: u.a. in der Streckenführung und Wegequalität, in der Anbindung an den ÖPNV, in der Ausstattung und Anbindung an touristische Ziele und Gastronomie.

Bereits 2020 formulierte der GRL mit regionalen Partnern und den beiden Landkreisen eine abgestimmte Aufgabenstellung. Die bestehende Radroute mit einer Gesamtlänge von 134 km soll nun sowohl in ihrem Verlauf, Zustand und ihrer Ausstattung als auch in ihrer inhaltlich-thematischen Ausrichtung und Ausgestaltung neu analysiert, durchdacht und daraufhin qualifiziert werden.

Mit Unterstützung des Aktionsprogramms Radverkehr der Stadt Leipzig kann nun die Erarbeitung der Konzeption starten, Auftragnehmer ist Team Red in Kooperation mit ISUP, Laufzeit ist bis Sommer 2023. Am 12. Mai findet das Kick-off mit den Kommunen statt.

Bergbau und Umsiedlungen im Mitteldeutschen Braunkohlenrevier · Prof. Dr. Andreas Berkner & Kulturstiftung Hohenmölsen

Sicher ist es schon bis zu Ihnen gedrungen, dass dieses schwergewichtige Buch ein Muss in Ihrem Bücheregal und auf Geschenkelisten ist. Aber was, wenn nicht?

2022 erstmals erschienen, ist dieses Kompendium einem durchaus schwierigen Kapitel unserer Regionalgeschichte gewidmet. Seit 1925 gingen im Raum zwischen Gräfenhainichen, Bitterfeld, Delitzsch, Leipzig, Borna, Altenburg, Zeitz, dem Geiseltal, Halle und Nachterstedt 140 Ortslagen ganz oder teilweise verloren, 53.000 Menschen waren betroffen. Mit dem anstehenden Strukturwandel und dem Ausstieg aus der Braunkohlenverstromung bis 2035 ist es Zeit für eine „abschließende Bilanz“.

Das Buch spannt einführend den Bogen von der Raumordnung über die Siedlungsentwicklung im Wandel der Zeiten bis zur Sozialverträglichkeit und macht auch Exkurse ins Rheinland, die Lausitz, nach Helmstedt und die Oberpfalz. Auf umfangreiches Karten- und Bildmaterial gestützte Detaildarstellungen zu Tagebauentwicklungen und Verlorenen Orten folgen, ergänzt durch Themenspecials.

Herausgeber ist die Kulturstiftung Hohenmölsen, die selbst auf die Umsiedlung der Gemeinde Großgrimma 1998 zurückgeht. Prof. Dr. Andreas Berkner als langjähriger Kenner der Bergbau- und Landschaftsentwicklung im Revier hatte die Schriftleitung und Koordination in einem umfassenden Netzwerk engagierter Heimatforscher, Betroffener, Bergleute und Wissenschaftler.

49,80 € · ISBN: 978-3-86729-266-5 · 528 Seiten, 1.750 Abbildungen
Erhältlich:
Sax-Verlag · Kulturstiftung Hohenmölsen · Buchhandel

Interview mit Ulrike Kalteich, GF der Kulturstiftung Hohenmölsen

Wasserwege in die Freiheit · Bodo Müller liest zum Auftakt der WCC am 30. Mai

Mit Bodo Müller wird die WCC 2022 ein erstes nautisches Signal setzen, allerdings nicht als bunten Wimpel oder mittels Nebelhorn, sondern als literarische Aufarbeitung eines Stückes deutscher Historie.

Am Eröffnungstag der World Canals Conference liest Bodo Müller im Neuen Rathaus Leipzig aus seinem Buch „Über die Ostsee in die Freiheit“. Authentizität ist diesem Buch eigen, denn Bodo Müller selbst machte sich – wie etwa 5.000 weitere Bürger:innen der DDR – einst auf den Weg in die Freiheit über die Ostsee. Wie für so viele andere auch, blieb es jedoch beim Versuch und endete für den Autor in der Zelle eines Stasigefängnisses. Angesichts der zahlreichen Opfer, die diesen riskanten Weg in die Freiheit mit dem Leben bezahlten, scheinen Haft und anschließende Repressalien der DDR- Mächtigen retrospektiv betrachtet vergleichsweise milde, für Bodo Müller aber waren es extreme Einschnitte in die Vita mit weitreichendem Nachhall.  

Akribisch und detailliert beschreibt er, wie erfindungsreich und kreativ so eine Flucht über die Ostsee vorbereitet und umgesetzt wurde. Viele Puzzleteile fügen sich in Bodo Müllers Buch für den Leser zusammen und zeichnen – mit zahlreichen Fotodokumente und authentischen Aussagen dokumentiert – ein scharf umrissenes Bild vom Wunsch der Menschen nach Freiheit.  

  1. Mai 2022 · 18 Uhr · Ratsplenarsaal Neues Rathaus Leipzig · Eintritt frei 

 Premiere 1. Juni · By Boot Oper lädt

Während die World Canals Conference tagt, lädt Heike Hennig ins ByBoot, was für eine wunderbare Koinzidenz. Wir zitieren: „Fragile Wirklichkeit 2022: Nicht nur Brücken werden gesprengt, wir dürfen nicht verstummen, wir sitzen zusammen in einem Boot und bringen Kunst und Künstlerinnen übers Wasser. Die Kulissen an den Ufern sind für uns gebaut, der Fluss gehört uns. Barock, Romantik und Volkslieder – Gesang und Akkordeon an Bord; Tanz, Bläser und ein Chor auf den Brücken. By Boot Oper_ Keine Kaffeefahrt, bitte spenden Sie Zeit, Geld und Energie für wohnungslose traumlose sinnlose Kriegsopfer.“ Von und mit: Maria König - Akkordeon, Carolin Masur - Gesang, Jana Rath - Tanz, Katharina Hesse - Horn, Chor Beau Leipzig, Theresa & Johanna - Steuerfrauen, Theresa Jacobs - Produktionsleitung & Heike Hennig - Konzept & Regie

Jetzt kommen Sie ins Spiel, denn ohne Publikum kommen diese künstlerischen Drachenboot-Touren nicht in Fahrt - die ByBootOper lädt daher paddelndes Publikum aufs Drachenboot ein.

Anmeldung für alle diese Termine bitte unter festival.leipzig@gmail.com. Rechtzeitiges Erscheinen ist wichtig. Start ist am Steg des Bootsverleihs Klingerweg zu folgenden Zeiten:

Proben - 17. Mai, 10 Uhr / 24. Mai, 10 Uhr
Generalproben - 31. Mai, 10 und 17 Uhr
Premiere und weitere Aufführungen - 1. Juni, 17 und 20 Uhr / 14. Juni, 17 und 20 Uhr /
15. Juni, 17 und 20 Uhr / 16. Juni, 10 und 12 Uhr

www.heikehennig.de/festivals/ueber-bruecken/by-boot-oper

Countdown für die World Canals Conference

Am 30. Mai beginnt sie - das Programm ist riesig, international wie thematisch vielfältig und spannend mit Referent:innen aus 4 Kontinenten, darunter: Ar Latha Raman Jaigopal aus Indien, die zu den Herausforderungen der Backwaters in Kerala vorträgt oder Birgit Liodden aus Norwegen, sie stellt die Zusammenarbeit von Gründer:innen zum Ausbau „grüner“ Schifffahrt vor.

Es dürfen gern noch mehr Teilnehmer:innen mehr werden. Sie können sich anmelden, auch für einzelne Tage. Hier geht es zur Registrierung.

Bei Fragen hilft gern: Katja Schmidt, Teilnehmer:innen Management bei eventlab, Kschmidt@eventlab.org, +49 341 30 88 84 82 oder die Geschäftsstelle des GRL unter 034291 20412 oder geschaeftsstelle@gruenerring-leipzig.de.

www.wccleipzig2022.com

Mehr

Termine des Grünen Ringes Leipzig

Umwelt-Kalender 

Veranstaltungen im Botanischen Garten Oberholz

Veranstaltungen im agra-Park 

Mit einem herzlichen Glückwunsch an Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar und sein Atelier latent, das heute 20 wird, wünscht Ihnen das Team der Geschäftsstelle GRL einen friedlichen Mai

Heike König & Timo Metzkes

Kontakt Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Rötha 
Rathausstraße 4
04571 Rötha

Telefon  034206 - 6000

Fax  034206 - 72433